Archiv der Kategorie: Cerebralfundstücke

A cursed years‘ end – now quite a rant! – Part7

Ich meine, dass Neid, rein als Begriff betrachtet etwas beschreibt, dass nicht umsonst zu den sieben Todsünden gezählt wird: etwas haben zu wollen, dass jemand anderes hat verweist einerseits auf den Wunsch, es sich einfach nehmen zu wollen, was wiederum … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Cerebralfundstücke | Hinterlasse einen Kommentar

A cursed years‘ end – now quite a rant! – Part6

Es gibt in den Erziehungswissenschaften und verschiedenen verwandten Disziplinen seit langem eine Diskussion darum, ob sich die (Aus)Bildung eines Jeden zuerst am humanistischen Ideal ganzheitlicher Bildung orientieren soll, oder doch an der wirtschaftlichen Verwertbarkeit dessen, was gelehrt/gelernt wird. Soll man … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Cerebralfundstücke | Hinterlasse einen Kommentar

A cursed years‘ end – now quite a rant! – Part5

Nun ja, Nationalismus ist ja gerade wieder En Vogue und da das menschliche Gedächtnis ja offenkundig schlecht ist (noch mal zum Mitschreiben: das Zusammenwachsen der Nationen Europas nach dem zweiten Weltkrieg führte zur längsten Periode des Friedens und der Prosperität, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Cerebralfundstücke | Hinterlasse einen Kommentar

A cursed years‘ end – now quite a rant! – Part4

Doch anstatt zu fragen, warum nicht das Richtige getan wird, nämlich die Probleme einfach anzugehen und dafür wertschöpfende, nachhaltige Strukturen zu schaffen, schauen wir dabei zu, wie man unsere Bürokratie noch mehr aufbläht (viel zu spät und viel zu wenig … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Cerebralfundstücke | Hinterlasse einen Kommentar

A cursed years‘ end – now quite a rant! – Part3

Und solche Spacken wollt ihr wählen? Die genauso weitermachen wollen, wie die Etablierten, nur noch ein bisschen rassistischer, ungerechter und heuchlerischer als bislang? Ja, total die gute Alternative, echt jetzt… Ja, es ist total einfach, unsere sozialen Probleme und Ängste … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Cerebralfundstücke | Hinterlasse einen Kommentar

A cursed years‘ end – now quite a rant! – Part2

Wenn es jedoch an das Überblicken größerer Sachzusammenhänge geht neigen wir dazu, unsere recht zielsicheren Instinkte von richtig und falsch über Bord zu werfen und stattdessen auf (zumeist selbsternannte) Experten zu hören, die uns in die eine oder andere Richtung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Cerebralfundstücke | Hinterlasse einen Kommentar

A cursed years‘ end – now quite a rant! – Part1

[Prä-Scriptum: Das hier wir ein, die nächsten Tage täglich fortgeführter Mehrteiler] Menschenskind, Trump wird Präsident, wir werden alle verdammt noch mal untergehen! War es dass, was ihr von mir hören wolltet? Tja, dann muss ich leider sagen, dass dies höchstwahrscheinlich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Cerebralfundstücke | Hinterlasse einen Kommentar

Angst ist ansteckend!

Manche Mechanismen sind wirklich einfach zu erklären: So wie sich Viren bei mangelhafter Hygiene sehr schnell in größeren Menschenansammlungen verbreiten, tun dies auch gewisse Emotionen; insbesondere Angst und Stress. Unsere Trieb- und Instinktausstattung, beheimatet im limbischen System, ist seit jenen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Cerebralfundstücke | Hinterlasse einen Kommentar

Miteinander? Umeinander? Gegeneinander?

Ich plaudere hier üblicherweise nicht über meine Arbeit, weil sie sensible Bereich berührt, die in einer öffentlichen Kommentierung nichts verloren haben. Doch um noch einmal auf das zu rekurrieren, was ich bereits gestern ausgeführt habe: ich laufe am Limit und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Cerebralfundstücke | Hinterlasse einen Kommentar

Ich weiß nicht, was soll es bedeuten…

… dass ich so fertig bin? Ich wollte. Ich wollte es im Spätjahr ruhiger angehen lassen. Ich wollte mir eine Prokrastinationsmaschine kaufen. Ich wollte mich nicht forciert mit der Notwendigkeit befassen müssen, für meine Mutter so viele Dinge erledigen zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Cerebralfundstücke | Hinterlasse einen Kommentar